Schriftgröße:

Bürgerhaus beteiligt sich an Aktionswoche zum Bürgerschaftlichen Engagement

Das Bürgerhaus der Stadt Ingolstadt beteiligt sich mit fünf Veranstaltungen an der bundesweiten Woche des Bürgerschaftlichen Engagements, die vom 13. – 22. September 2019 stattfindet. Dabei werden der Wert und die Vielfalt von Engagement während der Aktionswoche anhand von „best practice“ Beispielen wieder besonders ins Rampenlicht gerückt. Der Einsatz der vielen Freiwilligen wird dabei hervorgehoben, gewürdigt und wertgeschätzt. Ziel ist es, einer breiten Öffentlichkeit transparent zu machen, dass bürgerschaftliches Engagement stark macht.

An Veranstaltungen finden statt:



Lese- und Sprachpaten an der Grund- und Mittelschule „Auf der Schanz“

Seit einigen Jahren besteht ein Kooperationsprojekt zwischen dem Bürgerhaus Ingolstadt, der Grund- und Mittelschule auf der Schanz sowie der Jugendsozialarbeit der Caritas. Hierbei unterstützen ehrenamtlich tätige Patinnen und Paten die Schülerinnen und Schüler beim Lesen lernen und Spracherwerb oder  in der Zeit des Übergangs von der Schule zur  Ausbildung. Zu individuell vereinbarten Terminen treffen Sie sich meist wöchentlich mit Ihrem Patenkind in Räumlichkeiten der Schule, sodass sich häufig auch persönliche Beziehungen entwickeln können, die über das reine gemeinsame Lernen hinausgehen. Die Paten werden durch eine Ansprechpartnerin vom Bürgerhaus sowie den Jugendsozialarbeiter der Caritas begleitet und erhalten regemäßig Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch oder Angebote für Fort- und Weiterbildungen.  Für das neue Schuljahr 2019/20 findet am Mittwoch, den 18.09.2019 um 15.00 Uhr eine Auftaktveranstaltung statt. An einer Patentätigkeit Interessierte sind herzlich willkommen.

Senioren ins Netz – Offene Fragestunde

Die „Senioren ins Netz“ sind eine Gruppe von Ehrenamtlichen fortgeschrittenen Alters, die anderen Senioren die Angst vor Computer und Smartphone nehmen und insbesondere das Internet näherbringen wollen. Ihr Angebot erstreckt sich von der betreuten Computerhilfe über Themenvor– und -nachmittage bis hin zum Computerstammtisch. Die Gruppe sieht ihr Angebot nicht nur als Wissensvermittlung sondern auch als Möglichkeit, soziale Kontakte aufzubauen und zu pflegen. Zur Woche des Bürgerschaftlichen Engagements laden die „Senioren ins Netz“ am Montag, den 16.09.2019 sowie am Donnerstag, den 19.09.2019 von 10 und 12 Uhr im Bürgerhaus „Neuburger Kasten“ (Internetraum) zur offenen Fragestunde zu Internet, Computer und Handy ein.

Bildung im Gespräch

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern sowie Initiativgruppen und Vereinen hat das Bürgerhaus ganzjährig unterschiedlichste Treffen und Vorträge zu familienrelevanten Themen im Programm. So auch am 18. September 2019 von 10.00 bis 11.00 Uhr im Bürgerhaus „Alte Post“, Kreuzstraße 12: Im Angebot „Bildung im Gespräch“ bietet der im Ruhestand befindliche Beratungslehrer Raimund Reibenspiess Kindern und Eltern seine jahrzehntelange Erfahrung für die kleinen und großen Sorgen im Bildungsbereich an, um die persönlichen Fähigkeiten und Erwartungen mit den schulischen Ansprüchen in Einklang zu bringen.

Mietcafé für Menschen mit anerkanntem Fluchtstatus

Das Anmieten von Wohnungen und  Rechte und Pflichten rund um das Thema Wohnen ist in jeder Kultur unterschiedlich. Um Menschen mit anerkanntem Fluchtstatus das deutsche System verständlich zu machen und Hilfestellung bei der Anmietung von eigenem Wohnraum zu unterstützen, geben ehrenamtliche Bürger Neuzugewanderten zu unterschiedlichen Themen Hilfestellung. An Laptops können unter anderem der enge Wohnungsmarkt recherchiert und Hilfe bei dem Ausfüllen von Anträgen erteilt werden. Zusätzlich werden Hilfestellung beispielsweise zur korrekten Mülltrennung und zu Vertragsabschlüssen mit Versorgern von Energie und Wasser gegeben. Themen, die der Mehrheit in Ingolstadt selbstverständlich sind, Menschen aus anderen Ländern aber wissen müssen, damit Mietverhältnisse möglichst zufriedenstellend für alle Beteiligten laufen können. Am Donnerstag, den 19. September 2019 findet von 15 bis 17 Uhr das Mietcafé  statt. Ein festes Team von vier Ehrenamtlichen steht geflüchteten Menschen mit Bleibeberechtigung zur Recherche nach freien Mietwohnungen und allen Fragen rund ums Wohnen zur Verfügung. An einer Mitwirkung Interessierte sind herzlich willkommen.


Deutsch für Menschen mit Fluchtgeschichte.

Für Menschen mit Fluchtgeschichte, die sich noch im laufenden Asylverfahren befinden, wird im Rahmen des Bürgerschaftlichen Engagements ein zusätzliches Angebot des Deutschunterrichts umgesetzt. Insbesondere für jene, die sich schon länger im Land befinden, ist in Ergänzung zu bestehenden Angeboten eine bis zum Niveau B1 reichende Schulung wichtig. Die Kurse werden intensiv in Anspruch genommen.

Das Angebot orientiert sich am Europäischen Referenzrahmen GER, der verbindliche Standards zum Sprachniveau B1 aufstellt. Neben der Grammatik werden schwerpunktmäßig das Lese- und, Hörverständnis sowie das freie Sprechen und die Fähigkeit des schriftlichen Ausdrucks trainiert. Die Kurse finden aktuell dreimal wöchentlich im Bürgerhaus Alte Post statt. Die nächsten Termine sind der 17, 18. und 19. September ab 14 Uhr.

Das Bürgerhaus steht als Zentrum des Bürgerschaftlichen Engagements allen Interessierten für Aktivitäten in der Einrichtung offen. Das Büro in der Kreuzstraße 12 kann wochentags von 08:00 bis 18 Uhr unter Tel. 305-2800 oder auch unter buergerhaus@ingolstadt.de kontaktiert werden. Für eine eingehende Engagement Beratung steht das Bürgerhaus für eine Terminvereinbarung gerne zur Verfügung.

Suche

 

Veranstaltungskalender

 

Mehrgenerationenhaus

  

Das Bürgerhaus ist




gefördert durch:

Seniorenbuero

  

  Seniorenbüro
  Hilfe und Fragen
  ums Älterwerden

 

Ingolstadt

  

   Eine Einrichtung der
      Stadt Ingolstadt

Wir bedanken uns bei

  

  

  KontaktImpressumDatenschutz