Schriftgröße:

Treffen der Selbsthilfegruppe ADHS Ingolstadt

Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe ADHS findet am Donnerstag, 20. Juni, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Alte Post, Kreuzstraße 12, im Raum A5 (Obergeschoss) statt. Der offene Gesprächskreis bietet einen anonymen Austausch in Form der Selbsthilfe für Betroffene und Angehörige jeden Alters an.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Über die Ausprägung der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist in der Öffentlichkeit wenig bekannt. Es handelt sich um eine besondere Art menschlichen Seins mit außergewöhnlichen Stärken, aber auch manchen Schwächen, die Betroffene erkennen sollten und gegen die es mittlerweile gut erlernbare Strategien gibt. Die Kennzeichen der Störung liegen vornehmlich in den drei verschiedenen Bereichen Wahrnehmung, Sozialisation sowie Motorik. Hinzukommen können zudem eine seelische Entwicklungsverzögerung, ein schnelles psychisches und physisches Ermüden, ein extrem ausgeprägter Gerechtigkeitssinn anderen gegenüber und eine erhebliche Beeinflussbarkeit durch andere. ADHS ist behandelbar aber nicht heilbar! Eine gesicherte Diagnose ist die Grundvoraussetzung für sinnvolle Therapiemaßnahmen. Eine Abklärung sollte daher im Rahmen einer differenzierten Diagnostik von hierauf spezialisiertem medizinischem Fachpersonal erfolgen.

 

Suche

 

Veranstaltungskalender

 

Mehrgenerationenhaus

  

Das Bürgerhaus ist




gefördert durch:

Seniorenbuero

  

  Seniorenbüro
  Hilfe und Fragen
  ums Älterwerden

 

Ingolstadt

  

    
   Eine Einrichtung der
      Stadt Ingolstadt

            Wir sind
  

Wir bedanken uns bei

  

  

  KontaktImpressumDatenschutz